2. Station 2019: Brno / CZ

2. Station 2019: Brno / CZ

Brno / CZ – 10.05.2019 – Freitag

Wie schon in Most gestaltete sich unser Start in das Rennwochenende etwas gemischt. Kai und Christian mussten diesmal passen.

Der 1. Trainingstag begann leider mit einem schweren Unfall zweier anderer Teilnehmer, der uns ganz schön zum Nachdenken brachte. Die Strecke war deshalb erst am Nachmittag wieder für den Fahrbetrieb freigegeben.

Für Tino, Krulli und Stefan lief das Training dann gar nicht so übel, obwohl die Bedingungen keine Rekord-Zeiten zuließen.

Am Samstag führte das Wetter schon bei den 600ern zu einem Rennabbruch. Es begann zu regnen. Nach einer Stunde Wartezeit, die vom Veranstalter geschickterweise ausgerufen wurde, beruhigte sich das Wetter wieder und die SBK750 konnte losgehen. Stefan konnte in der Verfolgergruppe gut mitgehen und sicherte sich einen starken Platz 4.
In der SBK1000 hatte Thomas „Krulli“ Krull am Ende mit einem etwas abbauenden Hinterreifen zu kämpfen, sicherte sich mit Platz 8 trotzdem noch schöne Punkte. Tino Frühauf hatte nicht gerade den besten Start und hatte ordentlich zu tun, um sich am Ende immerhin Platz 20 zu holen.

In der Nacht – wie sollte es auch anders sein – schüttete es mal wieder. 8 Grad Lufttemperatur und ein bedeckter Himmel verhinderten erfolgreich, dass der Track abtrocknete. Stefan war das Risiko bei den Mischbedingungen zu hoch und er ließ das 2. Rennen sausen.
Später dann, zum Rennen der SBK1000 war der Belag augenscheinlich immernoch nicht ganz trocken, der Reifenpoker konnte losgehen. Tino und Krulli entschieden sich für Regenreifen. Im Prinzip von Beginn stellte sich heraus, dass das nicht die beste Wahl war, denn die Strecke war zu trocken und die Reifen innerhalb der ersten 2 Runden hinüber. Trotzdem „eierten“ sich die beiden erfolgreich ins Ziel auf den Plätzen 2 und 3 (Cupwertung). Krulli geht damit sogar als Führender im Cup nach Ungarn.

Fotos: PIXELrace.de

Posted on: 13. Juni 2019krulli10